Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
g-Wert
g-Wert - Gesamtenergiedurchlassgrad

Der g-Wert ist der Gesamtenergiedurchlassgrad von Verglasungen für Sonnenstrahlung im Wellenlängenbereich von 300 nm bis 2.500 nm. Die Größe ist für klimatechnische Berechnungen von Bedeutung und wird in Prozent ausgedrückt. Der g-Wert wird nach der DIN EN 410 bestimmt.

Der g-Wert setzt sich zusammen aus direkter Sonnenenergietransmission und sekundärer Wärmeabgabe nach innen infolge langwelliger Strahlung und Konvektion.

Ganzglasecken
Rahmenlose Glasstöße und Ganzglasecken

siehe hierzu unser Merkblatt 019

Glasbruch
Glasdimensionierung
Glasbemessung

Verbaute Gläser sind sehr unterschiedlichen Lasten ausgesetzt und deshalb den konkreten Gegebenheiten entsprechend zu dimensionieren. Neben Wind-, Sog- und Schneelasten sind Eigenlasten des Glases selbst und bei der Verwendung von Isolierglas auch Klimalasten im Scheibenzwischenraum zu berücksichtigen. Folgende Variablen sollten bei der Dimensionierung, bei der Glas Fandel gerne behilflich ist, grundsätzlich betrachtet werden:

  • geografische Lage und Einbauposition der Verglasung
  • Lastverteilung, wenn abweichend von 50:50
  • Scheibenzwischenraum-Kontraktion und -Expansion durch witterungsbedingte Schwankungen von Temperatur und Luftdruck.
  • Glaslagerung, allseitig oder Teillagerung
  • thermisch erhöhte Spannungen

Für die exakte Dimensionierung gelten nationale Richtlinien und Verordnungen, die über eine europäische Basisregelung, sukzessive in den EU-Ländern anzupassen und mittelfristig einzuführen sind. In Deutschland sind deshalb die diversen bestehenden technischen Regeln in die DIN 18008 überführt. Dabei gilt grundsätzlich, dass solche Berechnungen von qualifizierten Ingenieurbüros vorzunehmen und durch die entsprechende Bauaufsichtsbehörde zu prüfen sind.

siehe hierzu unser Merkblatt 027

 

Glaskantenbearbeitung
Glasreinigung
Glasreinigung

siehe hierzu unser Merkblatt 006

Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas e.V.
Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas e.V.

Produkte, welche das RAL-Gütezeichen führen, erfüllen höchste Qualitätsanforderungen. Qualität zu gewährleisten ist Aufgabe der Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas (GMI), die zum Zwecke der Gütesicherung und Güteüberwachung von Mehrscheiben-Isolierglas gegründet wurde. Jeder Isolierglas-Hersteller, der sein Isolierglas kennzeichnen will, muss sich den Güte- und Prüfbestimmungen der GMI verpflichten.