Slide background

...für einen geringen Energieverbrauch

...mit Ug-Werten von bis 1.1 bis 0.5 W/m²K

Slide background

...für einen geringeren Energieverbrauch

...mit Ug-Werten von bis zu 0.4 W/m²K

Slide background

...für einen hohen Licht- und Energieeintrag

...3-fach Wärmedämmglas mit einem g-Wert von 61 %

Slide background

...für Renovation und Sanierung

...2-fach mit Ug-Werten von bis zu 0.8 W/m²K

Slide background

...für Lärmschutz und Behaglichkeit

...mit Schalldämmwerten bis zu 50 dB (RWP)

Slide background

...für ein gesundes Raumklima

...mit g-Werten von 50% - 16%

Slide background

...für ein Höchstmaß an Sicherheit

...Verletzungs- und Einbruchsschutz kombiniert mit Wärmedämmung

  • TERMO-BIT Solarsolar waermedaemmglas kl

    Das Dreifach-Wärmedämmglas für höheren Energie- und Lichteintrag
    SolarTERMO-BIT Solar Dreifach-Wärmedämmglas ist die optimale Verglasung im passivhausgeeigneten Fenster. In einem Passivhaus durchschnittlicher Größe werden bei einem Heizenergiebedarf von weniger als 15 KWh/m² p.a. lediglich noch zwischen 150 und 250 Liter Öl oder Äquivalentmengen an anderen Energieträgern für die Heizung benötigt. Dies sind ca. 600 bis 1.000 Liter Öl weniger als ein Haus nach Standard 2002. Entsprechend niedrig sind die Ausgaben für Heizkosten. Und diese Ersparnis fällt jedes Jahr an.

    Demgegenüber steht die einmalig anfallende Mehrinvestition beim Bau des Passivhauses. Diese wird heute von führenden Fachleuten mit ca. 3-5% gegenüber dem konventionellen Bau angegeben. Bilanziert man die Mehrinvestition gegenüber der Einsparung an Heizenergie, so ergibt sich je nach Ausführung eine Amortisation bereits nach wenigen Jahren.

    Zusätzlich genießt der Bauherr den Vorteil, gelassen der zukünftigen Preisentwicklung im Bereich der Energieträger entgegenblicken zu können.

    Renovierung und Austausch

    Eine entsprechende Bilanzierung im Bereich der Renovierung für den Austausch von altem Isolierglas der ersten Generation durch TERMO-BIT Solar Dreifach-Wärmedämmglas hängt von den jeweiligen Gegebenheiten und der Ausgangsausstattung des Objektes ab. Publizierte Abschätzungen nennen für den Austausch der Verglasung bei der Renovierung Einsparungen ca. 500 l Öl pro Jahr für ein Wohngebäude. Die Werte für ein spezielles Gebäude sollten durch den Energieberater kalkuliert werden.
  • Vorteile von TERMO-BIT Solarsolar waermedaemmglas kl

    • Verringerung der Heizkosten, auch bei großflächigen Verglasungen

    • passive Nutzung der Sonnenenergie / hoher g-Wert

    • hoher Lichteintrag / Lichttransmission

    • angenehmes Raumklima

    • mehr Wohnkomfort

    • Einsparung von fossilen Brennstoffen

    • Verringerung von CO2-Emissionen
  • TERMO-BIT Solarsolar waermedaemmglas kl

    Solar Funktion

  • Produktübersicht TERMO-BIT Solarsolar waermedaemmglas kl

    Typ Aufbau Ug-Wert
    [W/m2K
    ]
    g - Wert
    [%]
    Lichttransmission
    [%]
    36/0.8 S82 4# - 12Ar - 4 - 12Ar - #4 0.8 62 73
    40/0.7 S82 4# - 14Ar - 4 - 14Ar - #4 0.7 62 73
    44/0.7 S82 4# - 16Ar - 4 - 16Ar - #4 0.7 62 73
    50/0.7 S82 6# - 16Ar - 6 - 16Ar - #6 0.7 60 72
    36/0.6 S82 4# - 12Kr - 4 - 12Kr - #4 0.6 62 73
    44/0.6 S82 4# - 16Kr - 4 - 16Kr - #4 0.6 62 73
    50/0.6 S82 6# - 16Kr - 6 - 16Kr - #6 0.6 60 72
    # = Beschichtungsseite

    Technische Hinweise

    • Die aufgeführten technischen Daten/Werte beziehen sich auf Angaben von Basisglasherstellern oder wurden im Rahmen einer Prüfung von einem unabhängigen Prüfinstitut nach den jeweils gültigen Normen ermittelt. Die Funktionswerte beziehen sich auf Prüfstücke in den für die Prüfung vorgesehenen Abmessungen für die vertikale Einbausituation (90 Grad gegen die Horizontale).
    • Für U-Wert Berechnungen sind die gültigen Werte nach EN 673 (Spalte 4) heranzuziehen. Typenbezeichnungen sind branchenspezifisch und dokumentieren keine physikalischen Werte.
    • Ug-Werte wurden nach DIN EN 673 für den senkrechten Einbau ermittelt. Aus physikalischen Gründen verschlechtert sich der Ug-Wert von Isolierverglasungen bei geneigtem Einbau, in Abhängigkeit vom Neigungswinkel. Ug-Werte für bestimmte Neigungswinkel in der konkreten Einbausituation können wir auf Anfrage nach DIN EN 673 ermitteln.
    • Zur Reduzierung der Kondensatbildung am Glasrand, empfiehlt Glas Fandel die Verwendung des wärmetechnisch verbesserten Randverbundsystems mit TPS-Abstandhalter (alternativ: Edelstahl, Thermix, TGI, Swisspacer).
    • Eine weitergehende Garantie für die technischen Werte wird nicht übernommen, insbesondere, wenn Prüfungen mit anderen Einbausituationen durchgeführt werden oder Nachmessungen am Bau erfolgen. Nationale Zuschläge z.B. für Ug-Wert sind nicht berücksichtigt.
    • Technische Angaben müssen bestätigt werden.
    • Druckfehler und Änderungen vorbehalten